Neue Nachbarschaften in Potsdam-West

Stadt ist das ewig Neue. Ständig entstehen Neue Nachbarschaften.

Seit Dezember finden Menschen verschiedener Herkunft, die in Deutschland Asyl und damit die Chance auf einen Neuanfang suchen, eine vorübergehende Bleibe in der Haeckelstraße in Potsdam-West. Ein sogenanntes Wohnungsverbundsystem, betreut durch den Internationalen Bund, bietet hier entsprechende Möglichkeiten, um 60 - 70 Menschen direkt in einem städtischen Kiez und in eigenen Wohnungen anstatt in einer engen Heimstruktur unterzubringen. Auch wenn der weitere Weg für viele der Neuen Nachbarn nach wie vor ungewiss ist, wollen wir gemeinsam die Verantwortung für eine offene Willkommenskultur und ein freundliches, nachbarschaftliches Miteinander übernehmen.

Unmittelbar nach dem Bekanntwerden der Entstehung von Neuen Nachbarschaften im Haeckelkiez, begannen sich Anwohner_innen und Initiativen aus dem Stadtteil und darüber hinaus gemeinsam mit dem Stadtteilnetzwerkwerk Potsdam-West und dem Internationalen Bund über die Schaffung einer offenen Willkommenskultur, begleitende integrative Angebote, nachbarschaftliche Hilfe und Begegnungsanlässe auszutauschen. Um diesen Prozess zu begleiten, initialisiert das Stadtteilnetzwerk Potsdam-West in Kooperation mit der Landeshauptstadt Potsdam eine Koordinierungsstelle N.N. - Neue Nachbarschaften. 

Die Koordinierungsstelle N.N. - Neue Nachbarschaften befördert die Vernetzung zwischen Anwohner_innen, Initiativen, Trägern und Stadtverwaltung und unterstützt zum anderen konkret die Projektarbeit im Haeckelkiez im integrativen und nachbarschaftlichen Sinne.

 

 

 

29 June 2015

Neue Nachbarschaften in Potsdam-West ausgezeichnet

"Ich gratuliere daher herzlich den Initiatoren der Neuen Nachbarschaften des Stadtteilnetzwerkes Potsdam-West, dass sie für Ihre Arbeit im Stadtteil und darüber hinaus erneut einen Preis gewonnen haben. Schon die Landeshauptstadt hat dem Netzwerk den Integrationspreis verliehen." - Oberbürgermeister Jann Jakobs in der "Kolume der Woche: Neue Nachbarschaften" vom 28.06.2015 (siehe Link unten)

In der vergangenen Woche hatten wir die Ehre, erneut einen Preis entgegenzunehmen. Nachdem bereits die Landeshauptstadt Potsdam unsere Arbeit würdigte, wurden wir vom bundesweit agierenden Bündnis für Demokratie und Toleranz | gegen Extremismus und  Gewalt ausgezeichnet. Stellvertretend für das Stadtteilnetzwerk Potsdam-West e.V. war Maré Partel anwesend, die zudem das Projekt Neue Nachbarschaften leitet. Wir sind nicht nur stolz, sondern vorallem auch Allen dankbar, die unsere Arbeit unterstützten.

Mehr Infos, was im Rahmen des Projekts alles stattfindet, gibt es unter:

http://stadtteilnetzwerk.de/neuenachbarschaften/n-n-/

und

http://stadtteilnetzwerk.de/scholleausderbox/

 

Die MAZ berichtete:

http://m.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Initiative-zur-Integration-von-Fluechtlingen-in-Potsdam-ausgezeichnet

 Der Oberbürgermeister Jakobs gratulierte in einer Kolumne:

https://www.potsdam.de/content/kolumne-der-woche-neue-nachbarschaften

 Logo Aktiv Wettb 2014 RGB

... hier weiterlesen!

Tags:

23 April 2015

Rad PLATT?! Die neue Fahrradwerkstatt in P-West sucht Beteiligung!

Im Zuge des Projektes „Austausch am Kanal“, welches das Stadtteilnetzwerk in Zusammenarbeit mit der Kulturlobby über zwei Monate hinweg gestaltete, haben sich zahlreiche Angebote, Ideen und Austauschmöglichkeiten im 500m2 großen Raum in der Innenstadt entwickelt. Besondere Aufmerksamkeit erlangte das Fahrradprojekt einer Schüler_innengruppe der Montessori-Schule. Über zwei Monate hinweg wurde jeden Donnerstag fleißig geschraubt und montiert. Potsdamer_innen spendeten zahlreiche Fahrräder, die von den Schüler_innen und professionellen Fahrradmechanikern wieder verkehrstüchtig gemacht und Flüchtlingen und anderen bedürftigen Menschen zur Verfügung gestellt wurden.

Dieses tolle Projekt sollte mit der Schließung des Kanals nicht untergehen, so haben wir ab April die Möglichkeit Ähnliches in P-West anzuschieben. Das Stadtteilnetzwerk erhält in Kooperation mit Rückenwind e.V. die Räumlichkeiten der ehemaligen Fahrradwerkstatt in der Haeckelstraße. Gleich um die Ecke von der PLATTE können zukünftig in Eigenregie Fahrräder aufgemotzt werden. Einmal die Woche sollen die Räumlichkeiten belebt werden und so eine funktionierende Selbsthilfewerkstatt für den ganzen Kiez geschaffen werden! Viele Werkzeuge und Kleinteile sind schon vorhanden, es muss also nur noch losgelegt werden! Ehrenamtliches Engagement für geflüchtete Menschen kann mit einer Zeitspende erfolgen indem ein gespendetes Fahrrad repariert wird. Die zukünftigen Bewohner der Pirschheide erhalten so die Möglichkeit kostenlos den weiten Weg in die Innenstadt zurückzulegen. Gefragt sind also motivierte Hände mit Lust auf ölverschmierte Finger mitbringen und die Fahrräder wieder aufbauen. Auch materielle Spenden rund um´s Fahrrad sind willkommen. Das ein oder andere Ersatzteil muss bestimmt auch mal gekauft werden, daher kann mensch sich auch per Geldspende am Projekt beteiligen....Alle Interessierten melden sich bitte beim Stadtteilnetzwerk. Wir freuen uns auf viele spannende Stunden mit Schrauben, Schmieröl und Schmackes!

Hier ein Rückblick auf die Zeit am Kanal:

 

... hier weiterlesen!

Tags:

23 April 2015

Neues von der Neuen Nachbarschaft im Kiez

Seit fast eineinhalb Jahren teilen wir unseren schönen Kiez mit geflüchteten Menschen aus aller Welt. Der Wohnverbund in der Haeckelstraße ist fester Bestandteil unseres Stadtteils geworden. Schade ist daher, dass der Wohnverbund bis Ende des Jahres aus den Plattenbauten ausziehen, da die Pro Potsdam die Häuser zur Sanierung freigeben wird. Doch die Begegnungen, die mit den neuen Nachbarn in Form von Projekten geschaffen wurden waren sehr schön! Da gab es die Blumenkasten-Bepflanzung-und-Bemalungsaktion auf der PLATTE, das Kinderfest auf der Westkurve und viele mehr...

In diesem Jahr kommen noch zwei weitere Unterkünfte für geflüchtete Menschen in den Kiez, zwar nicht so zentral wie in der Haeckelstraße, doch auch mit diesen Menschen werden sich viele Möglichkeiten des Kennenlernens und Austausches auftun. Für die Containerunterkunft An der Pirschheide können wir mit den ersten Bewohnern ab Mai rechnen und das Haus 33 am Luftschiffhafen wird voraussichtlich ab Mitte des Jahres bewohnt sein. Wir hoffen sehr, dass auch in diesem Jahr, genauso wie 2013, die geflüchteten Menschen in unserem Kiez mit Wohlwollen und Verständnis empfangen werden und ihnen ein Ankommen-lassen ermöglicht wird. Das Engagement der Bewohner_innen aus P-West für die neuen Nachbarn ist nach wie vor immens.

Damit wir nun auch wirklich erfahren können, was die asylsuchenden Menschen brauchen, entwickelt das Stadtteilnetzwerk gerade Bedarfskarten für die Flüchtlingsunterkünfte. In sechs verschiedenen Sprachen kann der Bedarf von Gegenständen (zum Beispiel Möbeln) geäußert werden, jedoch auch eine Sprachbegleitung oder Unterstützung in anderen Belangen kann erfragt werden. Erwähnenswert ist wohl das Feld ICH BIETE/ ICH KANN. Die geflüchteten Menschen sollen so ein Podium bekommen ihre Fähigkeiten und Interessen zu äußern, um auch selbst endlich die Chance ergreifen zu können mit interessierten Bewohnern in Austausch zu kommen. Lust auf einen Arabisch-Schnupperkurs oder Kennenlernen der somalischen Küche? Bald wird es dazu Möglichkeiten geben! Infos werden unter www.stadtteilnetzwerk.de bekannt gegeben.

... hier weiterlesen!

Tags:

9 February 2015

Gut besuchtes Hafenfrühstück am Kanal

DSC 0048 1

(Fotos: Kristina Tschesch)

Im temporären Begegnungsraum „AUSTAUSCH am KANAL“ kamen am 31. Januar 2015 auf Einladung des Stadtteilnetzwerks Potsdam-West und der Kulturlobby Potsdam etwa 50 Ehrenamtler_innen zusammen, die sich für die Neuen Nachbarschaften an den Quartieren asylsuchender Menschen und Flüchtlinge engagieren möchten. Die sozialen Träger der Einrichtungen berichteten über die Bedürfnisse der Bewohner_innen. Erfahrungen aus der ehrenamtlichen Hilfe für Flüchtlinge wurden weitergegeben.

Die Teilnehmenden berieten über Ideen für neue Integrationsprojekte wie zum Beispiel ein mobiles Begegnungscafé, einen Begrüßungsdienst für Ankommende mit Erläuterungen zur Stadt Potsdam und Möglichkeiten der langfristigen Begleitung von Familien. Auch notwendige Weiterbildungsmöglichkeiten für Ehrenamtliche kamen zur Sprache.

Das Hafenfrühstück in der Presse: MAZ-Artikel // PNN-Artikel

Einen Tag später, am 1. Februar, hat die Koordinierungsstelle „Neue Nachbarschaften Potsdam“ unter Trägerschaft des mitMachen e.V., der seit 2014 bereits Träger des Büros für Bürger_innenbeteiligung ist, ihre Arbeit aufgenommen. Die Stelle wird im Rahmen einer dreimonatigen Projektförderung von der Landeshauptstadt Potsdam gefördert. Sie soll ehrenamtliche Hilfsangebote mit den realen Bedürfnissen  zusammenbringen, zwischen den nachbarschaftlichen Initiativen in Potsdam Kontakte vermitteln und auch angebotene Sachspenden auflisten.

Bis Ende Februar hält die "Koordinierungsstelle Neue Nachbarschaften Potsdam" mit Hilfe der Kulturlobby den "AUSTAUSCH AM KANAL 57" weiterhin wochentags von 12-18 Uhr geöffnet. Kostenlose Angebote wie Konzerte, Mal- und Tanzkurse sowie die Fahrradwerkstatt laden zum Mitmachen und zum Austausch ein.

Außerdem ist die Koordinierungsstelle erreichbar unter: info@nn-potsdam.de

 DSC 0056 2

(Fotos: Kristina Tschesch)

... hier weiterlesen!

Tags: ,

5 February 2015

breakLife PDM N°1

 breakLife Titelbild

Am Freitag, den 30.1. fand die erste Breakdance-Jam unter dem Label breakLife PDM in Potsdam statt. In der ehemaligen Videothek Am Kanal 57 trafen sich Magdeburger und Potsdamer Kids, um zu den Beats von DJ Phil Flash zu breaken und sich zu battlen. Aus Magdeburg waren die Gruppen Flowjob und BreakGrenzen zu Gast. Die Tänzer_innen von Flowjob vermitteln dort Breakdance und Hip-Hop-Kultur an Kinder unterschiedlicher sozial-kultureller Hintergründe. So auch an die geflüchteten Kinder der BreakGrenzenCrew, wofür sie den Integrationspreis des Landes Sachsen-Anhalt 2014 erhielten. In Potsdam ist augenblicklich ein ähnliches Projekt in Planung. Aus dem Wohnungsverbund für Asyl suchende Menschen in der Haeckelstraße waren schon dieses Mal mehrere Familien vor Ort. Die Kinder sind sogleich voll mit eingestiegen, um Seite an Seite mit deutschen Kids und den Gästen aus Magdeburg ihre Fähigkeiten in der 2-stündigen offenen Trainingssession mit anschließenden Battles unter Beweis zu stellen.

Das Resultat: 100 % Fun, pures Abgetanze, beschlagene Scheiben und aufregende Moves. Die nächste Generation Breakerinnen und Breaker aus Potsdam und Magdeburg ist am Start. Zieht euch warm an!
 
Wenn ihr mehr über Welt von breakLife PDM erfahren wollt und Möglichkeiten sucht, selbst einmal das Breakn auszuprobieren, dann schreibt an: breaklife.pdm@gmail.com
 
P.S. Für März ist eine weitere Break-Jam irgendwo in Potsdam geplant.
... hier weiterlesen!

Tags: ,

20 January 2015

Aufnahmestopp für Kleiderspenden - Ehrenamt gesucht

“Die Willkommenskultur für Flüchtlinge in Potsdam füllt ganze Räume” schrieben die Potsdamer Neuesten Nachrichten in dem Artikel vom 08.01.15. Tatsächlich ist es so, dass die Menge der Sachspenden fast von selbst wächst und eher Ehrenamtliche gesucht werden, um diese zu sortieren.

Auch ehrenamtliches Engagement zur Unterstützung von asylsuchenden Menschen bei Amtswegen oder Deutsch-Sprach-Tandems sind sehr hilfreich und können eine unmittelbare und individuelle Hilfe für potsdamer asylsuchende Menschen gewährleisten.

Aus diesem Grund entwarf das Stadtteilnetzwerk eine Postkarte, auf der man ganz einfach notieren kann, welche Art des Austausches man anbieten kann und möchte. Dabei hilft es, sich zu fragen “Was kann ich gut?” oder “Was macht mir so viel Spaß, dass ich es mit anderen teilen möchte?”. Die Postkarte, die auch in dem PNN-Artikel erwähnt wurde, gibt es jetzt hier zum Download, zum ausdrucken, ausfüllen oder anregen. Diese können jederzeit in den Briefkasten vom Kanal 57 in der Innenstadt eingeworfen werden.

Alternativ kann man auch eine Mail an info@nn-potsdam.de senden.

Postkarte front druck2

Postkarte back druck

... hier weiterlesen!

Tags: ,

8 January 2015

Austausch am Kanal startet durch!

Aktuelle Termine für die Räumlichkeiten in der Innenstadt veröffentlicht

Seit  dem 5.01.2015 gibt es ein umfangreiches Kulturangebot Am Kanal 57, der ehemaligen Videothek mitten in der Innenstadt. Das Stadtteilnetzwerk Potsdam-West e.V. und die die Kulturlobby Potsdam haben nun einen  Kalender veröffentlicht, dem verschiedenste Angebote entnommen werden können, die noch bis Ende Februar vor Ort stattfinden werden. Diesen Freitag, den 09.01.2015, bespielt das Singer& -Songwriter-Dou “Hand in Hand” erstmals diese Räumlichkeiten zum Jahresbeginn. Zum Konzert und allen anderen Aktivitäten ist jede_r recht herzlich eingeladen!

Unter den vielfältigen Angeboten findet sich beispielsweise ein Malkurs, eine offene Jam-Session und Hatha-Yoga. Alle Angebote sind kostenlos - Spenden sind jedoch willkommen.

Wir freuen uns auf viele Besucher und regen Austausch am Kanal!

Wochenplan zum ansehen & downloaden

 aktueller Terminkalender

 

Der Link, um nochmal alle Facebookfreunde fleißigzum Konzert einzuladen:

https://www.facebook.com/events/779538462081732/785531908149054/?notif_t=plan_mall_activity

 

Weekly Calendar (english version)

AAK 1

... hier weiterlesen!

Tags: ,

20 December 2014

Austausch am Kanal57 - ein Projekt auf Zeit

IMG 0307kleiner

(Quelle: Kulturlobby Potsdam)

Am 09. Dezember 2014 eröffnete der “Austausch am Kanal57”.

Das Kooperationsprojekt vom Stadtteilnetzwerk Potsdam-West e.V. und vom Verein Soziale Stadt Potsdam e.V. ermöglicht die Begegnung zwischen alten und neuen Nachbarn in Potsdam. Die ProPotsdam stellt die ehemalige Videothek bis Ende Februar zur Verfügung.

In den kommenden Wochen sollen die mehr als 500m² vielfältig genutzt und bespielt werden. Daran beteiligen sich bereits jetzt die Kulturlobby und die Fachhochschule Potsdam.

 

Folgende Sachspenden für asylsuchende Menschen werden angenommen:

  • neue und alte Fahrräder

  • Teppiche

  • Lampen

 

Wer weitere Sachspenden anbieten will, möge bitte zunächst anrufen, um den aktuellen Bedarf sowie den Spendenort im Vorfeld zu klären.

Dies ermöglicht eine bedarfsgerechte Spendenannahme.

 

Austausch am Kanal

Am Kanal 57

14467 Potsdam

 

info@nn-potsdam.de

0176 - 93 566 520

 

Öffnungszeiten:

am 29. und 30.12. 13-16 Uhr

 

ab 5. Januar 2015 regelmäßig täglich (genaue Zeiten werden bekannt gegeben)

 

eine Übersicht über aktuelle Termine gibt es auf der Seite der Kulturlobby:

 

http://kulturlobby.de/2014/12/austausch-am-kanal-termine/

(Quelle: Kulturlobby Potsdam)

IMG 0293kleiner

... hier weiterlesen!

Tags: ,

12 December 2014

Die Menschenkette im Spiegel der Presse

 

10849032_10205360138388058_4358304041856828522_o.jpg

(Quelle: H.H. Lau)

 

Rund 2000 Menschen waren am 10.12., dem Tag der Menschenrechte, gekommen, um zusammenzustehen für ein offenes, willkommenheißendes Potsdam. OB Jann Jakobs erklärte: “Das Projekt ist ein Signal aus der Potsdamer Gesellschaft an alle, die aus einem anderen Land kommen. Wir gehören alle zusammen“. Auch andere Prominente und Politiker beteiligten sich, so z.B. der Bundesjustizminister Heiko Maas. Die Menschenkette sollte ein positives Zeichen für die neuen Nachbarn in Potsdam-West sein.Tatsächlich zogen Teile der Menschenkette später noch zum Bahnhof Pirschheide, wo demnächst ein neues Quartier für asylsuchende Menschen entsteht.

 

Danke an alle, die da waren und sich beteiligt haben!

Im folgenden ist eine Sammlung der Beiträge über die Menschenkette: ( für alle Links bitte auf "hier weiterlesen" klicken.)

 

http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Potsdam-Menschenkette-fuer-Menschenrechte

 

http://www.welt.de/regionales/berlin/article135241043/Menschenkette-fuer-mehr-Rechte-fuer-Fluechtlinge.html

 

 http://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/brandenburg/menschenkette-potsdam-fluechtlinge-markov.html

 

... hier weiterlesen!

10 December 2014

Aktion "Mach meinen Kumpel nicht an!" startet

Mach meinen Kumpel nicht an!

Sende eine SMS an die  Nummer

0176 - 93 566 520

Damit erklärst Du Deine Bereitschaft, Dich im Falle einer rassistischen Attacke unmittelbar auf den Weg zu machen, um vor Ort präsent zu sein, Farbe zu bekennen und einen Standpunkt gegen Gewalt und Rassismus zu beziehen.

code 72

... hier weiterlesen!

9 December 2014

"Gemeinsam: Willkommen!" - Menschenkette am 10.12.

Neue Standorte beleben! Darauf kommt es an am Tag der Menschenrechte! Finde Deinen persönlichen Standort an der Zeppelinstraße zwischen der Breiten Straße und dem zukünftigen Standort der Gemeinschaftsunterkunft für asylsuchende Menschen an der Pirschheide. Markiere Deinen Standpunkt, wenn es darum geht, Neue Nachbarschaften am westlichsten Punkt von Potsdam mit Leben im Stadtteil und der Innenstadt zu verbinden. 

Mach dich auf den Weg und nehme Deinen Standpunkt um 17:45 ein. Wenn um 18 Uhr die Kirchenglocken der Stadt läuten, verbinden wir uns zur Menschenkette.

An den folgenden Orten könnt ihr euch treffen, um euren Platz in der Menschenkette zu finden:
- Breite Straße/Ecke Zeppelinstraße
- Bahnhof Charlottenhof
- Zeppelinstraße/Ecke Kastanienallee
- Luftschiffhafen

Es stehen zusammen:
Evangelische Erlöserkirchengemeinde, Stadtsportbund, Schulen und Kindergärten, Jugendclub 91, Brandenburger Vorstadt e.V., Westkurve PotsdamPotsdam in Bewegung, Internationaler Bund, Pro Potsdam, Landeshauptstadt Potsdam, Bündnis Potsdam bekennt Farbe, Stadtteilnetzwerk Potsdam-West e.V. und viele mehr!

10834962 765966896827684 3763230312686521636 o

... hier weiterlesen!

Tags: ,

15 October 2014

Neue Nachbarschaften erhält den Integrationspreis!

Am 12. September verlieh die Landeshauptstadt Potsdam den 10. Integrationspreis. Damit würdigt die Stadt Vereine, Verbände und Initiativen, die sich in besonderem Maße auf dem Gebiet der Integration engagieren.  Den 1.Platz belegte in diesem Jahr das Stadtteilnetzwerk Potsdam-West e.V. mit dem Projekt "Neue Nachbarschaften"! Stellvertretend war Robert Segner anwesend. Überreicht wurde der Preis von Oberbürgermeister Jann Jakobs, der Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung, Birgit Müller, und der Vorsitzenden des Migrantenbeirats, Diana González Olivo.
Auch die Presse berichtete: 

 

 

Hiermit möchten wir uns nochmals bei allen Beteiligten bedanken, die es ermöglichen, die neuen Nachbarn im Kiez herzlich willkommen zu heißen!

Robert Segner's Rede von der Integrationspreisverleihung gibt es hier zum Nachlesen.

 

 

... hier weiterlesen!

26 May 2014

Vortag: Verschiebebahnhof Europa

dublin final2 WEB


Informationen zum Dublin-Verfahren in der Flüchtlingspolitik

 
Menschen fliehen aus Syrien, aus Somalia, aus Tschetschenien und anderen Teilen der Welt. Ihre Fluchtwege sind lang und nicht selten sehr gefährlich. Endlich in Deutschland angekommen, heißt es nach Monaten oftmals: Rückschiebung. Es heißt Rückschiebung nach Italien, nach Ungarn, nach Polen usw. Rückschiebung in einen sogenannten sicheren Drittstaat. Das Dublin-Verfahren wird zum europäischen Verschiebebahnhof für Flüchtlinge. 
 
... hier weiterlesen!

18 January 2014

Interkulturelle Tafel

Die Interkulturelle Tafel geht in die zweite Runde

 

Liebe NachbarInnen,

am 26.01.2014 findet in der Zeit von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr die zweite Interkulturelle Tafel statt. Dieses Mal im Hort der Baumschule in der Stormstraße 53 (hinter der Platte).

... hier weiterlesen!

Tags:

18 January 2014

DISKO MULTIKULTURAL

Benefiz für Projekte der Neuen Nachbarschaften
Heute (Samstag), 18. Januar
20 Uhr, SCHOLLE 51
Geschwister-Scholl-Straße 51
Eintritt 3 €

... hier weiterlesen!

Tags:

10 December 2013

IdeenTreff - Flüchtlings-Musikprojekt Berlin Brandenburg

Heute in der SCHOLLE 51!

Am Samstag, dem 7.12.2013 um 18:30 Uhr gab die Band Strom und Wasser featuring THE REFUGEES in der Aula der Potsdamer Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule in der Haeckelstraße 72 ihr vorletztes Konzert. Nach einem weiteren Auftritt am 17.12.2013 im SO 36 in Berlin läuft dieses bundesweit einmalige integrative Projekt von Strom & Wasser aus.

IMG 7629
Strom & Wasser feat THE REFUGEES live in der Mensa der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule (7. Dezember 2013, Foto: Benjamin Maltry)

 

... hier weiterlesen!

Tags:

10 December 2013

1. Interkulturelle Tafel

Liebe Nachbar_innen,

am 15.12.2013 findet die erste „Interkulturelle Tafel“ im Haeckelkiez statt.

... hier weiterlesen!

Tags:

5 December 2013

Paten und Patinnen für neue Nachbarn & Nachbarinnen gesucht

Stellen Sie sich vor:

Sie müssen Ihre Heimat verlassen.
Sie kommen in ein völlig fremdes Land.
Sie sprechen die Sprache nicht.
Sie kennen sich nicht aus.
Sie haben keine Freunde.

... hier weiterlesen!

Tags:

2 December 2013

Strom & Wasser feat. THE REFUGEES *Live*

Strom Wasser

Samstag, 07. Dezember, 18:30 Uhr in der Mensa der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule (Haeckelstr. 72)

 

... hier weiterlesen!

Tags:

23 November 2013

Stadtteilkonferenz - Auf zu Neuen Nachbarschaften

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn in Potsdam-West,

Stadt ist das ewig Neue. Ständig entstehen Neue Nachbarschaften. Im Dezember werden wir in der Haeckelstraße in Potsdam-West - im sogenannten Haeckelkiez - binnen kürzester Zeit viele neue Nachbarn treffen können. Diese Menschen verschiedenster Herkunft, die in Deutschland Asyl und die Chance auf einen Neuanfang suchen, beziehen nach und nach einen Wohnungsverbund in dicht beieinander liegenden Wohnhäusern der Haeckelstrasse 51-59 und 42-50. Insgesamt stellt die Pro Potsdam GmbH der LH Potsdam dafür 20 auf etwa 2 Jahre befristete Wohnungen, zur Verfügung. Die Unterbringung von Asyl suchenden Menschen inmitten eines städtischen Kiezes ist ein besonders integrativer und zukunftsorientierter Ansatz und bisher erst wenig verbereitet.

Wir in Potsdam übernehmen gemeinsam die Verantwortung für eine offene Willkommenskultur und ein freundliches, nachbarschaftliches Miteinander. Wie das verwirklicht werden kann, darüber wollen wir uns mit Ihnen allen austauschen.

MG-8654.jpg

... hier weiterlesen!

Tags: , , , ,

22 November 2013

"Can't Be Silent" Filmabend

Freitag, 22. November, 18 Uhr, Mensa der Leonardo-Da-Vinci Gesamtschule, Haeckelstraße 72, 14471 Potsdam

Eintritt frei

"Sie sind angekommen und doch noch immer auf der Flucht. Sie sind Sänger, Musiker, Rapper und doch Ausgeschlossene und Abgeschobene."

... hier weiterlesen!

Tags: